Impf-Priorisierung für BR-Mitarbeitende

Impf-Priorisierung für BR-Mitarbeitende

Im Mai sollen alle Beschäftigten von Radio- und Fernsehanstalten sowie von Print- und Onlinemedien in Bayern die Corona-Schutzimpfung mit erhöhter Priorität erhalten. Das meldet dpa mit Berufung auf das Bayerische Gesundheitsministerium. Die Anmeldung für die priorisierte Impfung ist bereits möglich. Der BR ist dabei zu klären, was das für die Mitarbeitenden heißt. Dazu gehört auch die Entwicklung einer Arbeitgeber-Bescheinigung für die Impfanmeldung. Weitere Infos folgen in Kürze.

 

Siehe auch:

http://intranet.br.de/index.html

 

Bereits jetzt ist es in Bayern möglich, bei der Anmeldung zur Impfung die betreffende Eigenschft anzugeben (siehe anhängendes Foto)

 

Die Anmeldung erfolgt hier:

https://impfzentren.bayern

 

Eine Änderung Eurer Daten könnt Ihr hier vornehmen:

https://impfzentren.bayern/citizen

 

Es grüßt Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle

Caroline von Eichhorn

Steffi Illinger

Christina Lutz

Simon Plentinger

Friedrich Schloffer

Julia Seidl

Peter Weiß

Katharina Wesely

ARD-FREIENKONGRESS 20.4 – 22.4. 2021

ARD – FREIENKONGRESS

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

in zwei Wochen ist es wieder soweit: Die ARD-Freien treffen sich zum Austausch über Sendergrenzen hinweg. Auch in diesem Jahr findet der Kongress virtuell statt.

 

Hochkarätige Gesprächsrunden zu den Themen Rundfunkfreiheit, Arbeitsrecht und Mitbestimmung bieten genügend Stoff zur Diskussion und Im Anschluss an jedes Panel laden unterschiedliche Talkräume zum Networking und zum Erfahrungsaustausch ein.

 

Die Teilnahme ist kostenlos – die direkten Links zu den Veranstaltungen machen wir Euch rechtzeitig zugänglich Mehr Infos dazu findet ihr in der angehängten Einladung und unter https://www.ard-freie.de/

 

Das Programm:

 

Dienstag, 20.4.2021, 17:00 – 18:30 Uhr

 

Arbeitsrecht und Rundfunkfreiheit

 

 

Mittwoch, 21.4.2021, 16:00 – 17:30 Uhr

 

Freie in die Personalräte

 

 

Donnerstag, 22.4.2021, 17:00 – 18:30 Uhr

 

Raus aus dem Schleudersitz! Arbeit sichern

 

 

Täglich Di-Do

 

GetTogether mit Speed-Dating (Großer Saal)

 

 

Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme 🙂

 

 

Es grüßt Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle

Caroline von Eichhorn

Steffi Illinger

Christina Lutz

Simon Plentinger

Friedrich Schloffer

Julia Seidl

Peter Weiß

Katharina Wesely

100 Tage-Interview mit neuen Freienvertreter*innen / neue Sprechstunden-Termine

Liebe Kolleg*innen,

die neuen Freienvertreter*innen Caroline von Eichhorn, Steffi Illinger, Simon Plentinger und Julia Seidl sind jetzt 100 Tage im Amt.

Heute berichten sie im BR-Intranet über ihre ersten drei Monate und beantworten Fragen wie z.B. nach dem ersten Treffen mit der Intendantin, Zusammenarbeit in Zeiten von Corona und ihre weiteren Ziele.  Das ganze Interview könnt ihr lesen unter:

http://intranet.br.de/wir-im-br/vertretungen/freienvertretung/freienvertretung-100-tage-100.html

 

Die Freienvertretung macht in den Osterferien keinen Urlaub. Wir sind aber von unserem Mittwoch abgerückt und bieten am Montag den 29.3., und am Dienstag den 6.4. eine Sprechstunde an. Nach den Osterferien ist jeweils am Mittwoch den 14.4. und am 21.4. wieder jemand von der Freienvertretung für euch da! Schöne Osterfeiertage und viel Spaß beim Eiersuchen!

 

Es grüßt Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle

Caroline von Eichhorn

Steffi Illinger

Christina Lutz

Simon Plentinger

Friedrich Schloffer

Julia Seidl

Peter Weiß

Katharina Wesely

Antrag auf Ausgleich bis 31. März stellen

Liebe Kolleg*innen,

einige von euch werden nach dem Corona-Jahr 2020 vielleicht zum ersten Mal in ihrer BR-Karriere deutlich weniger als üblich verdient und alle Rücklagen aufgebraucht haben. Und dann kommt noch die Sorge dazu, dass das schlechte Corona-Jahr sich negativ auf den Start ins 12a-Steuerungskonzept auswirkt. Alles gute Gründe, tarifvertragliche Rechte geltend zu machen und Ausgleichszahlungen zu beantragen.

Bitte beachtet: Bis zum Mittwoch, 31.3.2021, muss euer Antrag in der Personalateilung eingegangen sein.

Ein besonderes Formular gibt es nicht. Ihr müsst keine Zahlen liefern, keine Begründungen oder Ähnliches. Es reicht ein formloses Schreiben. Einzig die Frist müsst ihr einhalten.

Genauere Informationen findet ihr auf unserer Homepage unter dem Stichwort Ausgleichsansprüche

Hier heißt es zum Antrag:

Gleich mal vorweg: Dafür gibt es kein Formular im Intranet. Es genügt, der Personalabteilung schriftlich mitzuteilen, dass man für das vergangene Jahr Ausgleichszahlungen beantragt. Wichtig ist, dass Ihr die Frist bis zum 31. März wahrt und das notfalls auch beweisen könnt.

Die Möglichkeiten:

  1. Den Antrag ausdrucken und persönlich abgeben. Hier empfiehlt es sich, eine Kopie dabeizuhaben und auf dieser den Eingang mit Datum bestätigen zu lassen. Oder es geht noch jemand als Zeuge mit.
  2. Den Antrag mit der normalen Post schicken. Wer sicher gehen möchte am besten mit Rückschein.
  3. Den Antrag an der Pforte abgeben und den Empfang quittieren lassen. (Das ist inzwischen im FH nicht mehr möglich! Anm. A. Höfig)
  4. Den Antrag mit einem Zeugen in den BR-Briefkasten werfen.
  5. Den Antrag mit der Hauspost schicken. Davon raten wir schon wegen der Vertraulichkeit ab.
  6. Den Antrag per Mail schicken. Ist möglich, dann aber unbedingt einen Zustellbericht und eine Lesebestätigung anfordern und wenn da nichts zurückkommt, nachfragen und sich den Eingang mit Zeugen bestätigen lassen.

Was muss draufstehen?

Natürlich Euer Name, Adresse, Personalnummer und dass Ihr für das vergangen Jahr nach § 4.2 des Tarifvertrags für arbeitnehmerähnliche Personen im BR Ausgleich beantragt.

Es grüßt Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle
Caroline von Eichhorn
Steffi Illinger
Christina Lutz
Simon Plentinger
Friedrich Schloffer
Julia Seidl
Peter Weiß
Katharina Wesely

BR:nachgefragt mit der Intendantin / Frist Ausgleichszahlungen / Phishing-Mail-Simulation der IT

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben wieder einige Infos und Termine für euch:

“Nachgefragt” heute um 14 Uhr mit der neuen Intendantin Katja Wildermuth

Rund 80 Botschaften an die Intendantin wurden schriftlich formuliert. Die mit den meisten Bewertungen werden heute Nachmittag bei “BR:Nachgefragt” mit Frau Wildermuth besprochen. Darunter sind die Themen “Homeoffice in Zukunft als Option”, “Diensthunde”, “Die Qualität unserer Produktionsabteilung”, “Umsetzung des Gleichstellungsauftrages” und “Perspektive für junge Mitarbeiter*innen”. Es wäre toll wenn möglichst viele freie Mitarbeiter*innen am “BR:Nachgefragt” teilnehmen und die Chance nutzen, in den Dialog mit der Intendantin über diese und weitere Themen zu treten.

Ausgleich für 2020: Antrag bis 31. März möglich

Bis zum 31. März könnt Ihr Ausgleichszahlungen für 2020 beantragen.
was Ihr dazu wissen müsst, findet Ihr hier.

Phishing-Mail-Simulation der IT-Sicherheit

Die IT-Sicherheit des BR startet im März eine “Phishing-Mail-Simulation”. Damit soll auf gefälschte E-Mails aufmerksam gemacht werden. Dabei werden nachgestellte sogenannte Phishing-Mails an BR-Postfächer versendet. Genauere Informationen zu der Aktion findet ihr im Intranet:
http://intranet.br.de/arbeitsplatz/buero/datenschutz/awareness-phishing-emails-100.html

Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle
Caroline von Eichhorn
Steffi Illinger
Christina Lutz
Simon Plentinger
Friedrich Schloffer
Julia Seidl
Peter Weiß
Katharina Wesely

Botschaft an die Intendantin

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihr könnt mitentscheiden, welche Themen beim ​BR:nachgefragt mit der Intendantin am 4. März angesprochen werden. Die bisher eingereichten Beiträge könnt Ihr noch bis Mittwoch, 17.2.2021, bewerten. Die meistbeachteten Botschaften kommen dann in der Fragerunde zur Sprache.

Die Möglichkeit eine eigene Frage zu formulieren oder an die anderen Sterne zu vergeben findet Ihr im Intranet hier:

https://sp.br-edv.brnet.int/sites/ideenplattform/SitePages/Homepage.aspx

Viel Spaß beim Influencen wünscht

Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle
Caroline von Eichhorn
Steffi Illinger
Christina Lutz
Simon Plentinger
Friedrich Schloffer
Julia Seidl
Peter Weiß
Katharina Wesely