Bernhard Jugel

Jahrgang 1957, seit 1977 beim Bayerischen Rundfunk, seit 40 Jahren Mitglied bei ver.di. Da ich etliche Umstrukturierungen  miterlebt habe, weiß ich, wie wichtig Flexibilität ist und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen, aber ebenso eine genaue Kenntnis der eigenen Rechte.

Freie Mitarbeiter sind das kreative Potential des BR, gleichzeitig aber auch der Teil des Personals, der bei Kürzungen und Einsparungen zuallererst betroffen ist. Die Freienvertretung sehe ich als eine Möglichkeit, die Solidarität untereinander zu stärken, Verhandlungen mit der Geschäftsleitung auf Augenhöhe zu führen und Einzelne bei Problemen in ihrem Arbeitsumfeld zu beraten und zu unterstützen. Dafür möchte ich mich einsetzen.

Wer mich wählt, muss allerdings wissen, dass ich im Frühjahr 2023 altersbedingt aus dem BR ausscheide und durch eine Nachrückerin oder einen Nachrücker ersetzt werde.