Neu: Sprechstunden der Freienvertretung

Newsletter vom 23.06.19

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

bisher war die Freienvertretung für Euch nur per e-mail erreichbar oder durch eine zufällige Begegnung mit einer/einem Freienvertreter*in. Wir wollen unseren Service nun verbessern mit der Einrichtung einer regelmäßigen Sprechstunde.

Versuchsweise sind wir persönlich für Euch erreichbar an diesen drei Terminen:

Dienstag, den 25. Juni,
Dienstag, den 9. Juli und
Dienstag, den 23. Juli

Jeweils von 10 – 17 Uhr im Funkhaus/Hochhaus, 10.Stock Zimmer 08/10/56 oder telefonisch unter +49-89-5900-21201 (Telefonnummer akutalisiert 12.02.20)

Über weitere Termine informieren wir Euch zu gegebener Zeit.

Um Überschneidungen zu vermeiden, bitten wir um eine kurze Ankündigung, wann Ihr vorbeikommen wollt. Entweder telefonisch am selben Tag oder per mail an info@freienvertretung.de

Wir freuen uns auf spannende Begegnungen 😊

################################################################################

Es grüßt Eure Freienvertretung:

Georg Bayerle
Jutta Henkel
Andreas Höfig
Christina Lutz
Nikolaus Nützel
Johannes Roßteuscher
Friedrich Schloffer
Peter Weiß
Katharina Wesely

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe KollegInnen, unsere Antworten auf Eure Fragen sind Hinweise zu Eurer Unterstützung, jedoch sind diese Hinweise nicht als eine Beratung in rechtlicher Hinsicht zu verstehen. Die Freienvertretung kann zu keinem Zeitpunkt eine Rechts- oder Steuerberatung übernehmen und ist dazu auch nicht berechtigt. Für Hinweise der Freienvertretung können wir keine Haftung übernehmen.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Umstellung von Pauschalen auf Tageshonorare

Umstellung von Pauschalen auf Tageshonorare.

Momentan stellen einige Redaktionen im Haus Pauschalverträge auf Tageshonorare um. Die Höhe der Tageshonorare wird nach unseren Informationen teilweise einzeln mit den Mitarbeitern verhandelt.

Hierzu einige Infos von uns!

Diskussion mit Rundfunkräten: „Qualität auf der Kippe?“

Qualität auf der Kippe

Gespräch mit Rundfunkräten

Leidenschaftliche Diskussion: „Qualität auf der Kippe?“

Die Veranstaltung von Freienvertretung, Ver.di und BJV im Großen Sitzungssaal konnte sich über zwei Dinge nicht beklagen: lauwarme Wortbeiträge und zu wenige Teilnehmer. Fast 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch acht Rundfunkräte waren gekommen, fast drei Stunden lang wurde diskutiert.

Mehr könnt Ihr im Intranet lesen unter:
http://intranet.mm.br.de/wir-im-br/vertretungen/freienvertretung/2017-freienvertretung-veranstaltung-nachbericht-100.html